Praktische Tipps

Alle Details zu den einzelnen Ein- und Ausstiegsstellen bzw. Rastplätze finden Sie in der Rubrik Lahnabschnitte in den einzelnen Kartenabschnitten. Es ist zu beachten, dass Beginn und Ende einer Bootstour nur an Ein- und Ausstiegsstellen möglich ist. Bei reinen Rastplätzen besteht keine Zufahrtsmöglichkeit mit dem Auto. Eine umfassende Zusammenstellung der auf der Lahn geltenden Regelungen bietet Ihnen das Merkblatt für Wassersportler auf der Bundeswasserstraße Lahn.

Schleusen

In der Lahn gibt es insgesamt 23 Schleusen, die auf unterschiedliche Art bedient werden. Auf der nicht voll ausgebauten Strecke von Gießen bis Steeden sind 11 Schleusen. Die Schleusen müssen von den Benutzern selbst bedient werden. Auf der voll ausgebauten Strecke von Steeden (Lahn-km 70) bis Lahnstein befinden sich 12 Schleusen. Diese Schleusungen werden durch Bedienungspersonal durchgeführt.
Fahrplanmäßige Fahrgastschiffe und andere „Groß“–Fahrzeuge haben Vorrang vor Sportbooten.
Betriebszeiten der Schleusen von Limburg bis Lahnstein finden Sie hier
Die Lahn darf bei Hochwasser nicht befahren werden. Die aktuellen Pegel können Sie hier abfragen.

Pegeltelefon

Leun

Telefon: 06473 19429
(Badenburg km -11 bis Steeden km 70)
Aktueller Pegelstand
 

Kalkofen:

Telefon: 06439 19429
(km 70 bis Mündung in den Rhein)
Aktueller Pegelstand

Für die Pegel Leun und Kalkofen gilt ein Höchster Schifffahrtswasserstand (HSW) von 360 cm.

Aktion "Kein Alkohol am Ruder"

Da die Lahn eine Bundeswasserstraße ist, gelten auf ihr - auch für Kanufahrer - gesetzliche Promillegrenzen.
Die aktuellen Informationen finden Sie hier zum Download.